Das gehört ins Grüngut

Frische Rüstabfälle sowie Gartenabfälle: Gras, Rasenschnitt, Blumen, Pflanzen, Kräuter, Unkraut, Gartenabraum, Häcksel, Laub, Blumensträusse, Topfpflanzen, Kleintiermist von Pflanzenfressern, Heu, Haare, Federn.

Grüngut richtig bereitstellen

Grüngut ist in den grünen oder speziell beschrifteten Containern (Grüngut-Kleber sind bei der Gemeindeverwaltung erhältlich) am Sammeltag bis 7 Uhr bereitzustellen. Gesammelt wird auch gebündeltes Grüngut mit einem max. Gewicht von 20 kg.

Wir bitte Sie, den SUIBR!-Gebührensack erst am Tag der Abholung (bis 7 Uhr) rauszustellen. Den Abholtag finden Sie im Sammeldaten-Flyer Ihrer Gemeinde oder hier auf der Website.

Das gehört nicht ins Grüngut!

Gekochte Speisereste, verschimmeltes oder verfaultes Obst und Gemüse, Kaffeesatz, Teebeutel, Eierschalen, Papierwindeln, Katzensand/-streu, Katzen- und Hundekot, Steine, grobes Holz, Blumentöpfe, Plastik, Schnur, Blumendraht und sonstige Fremdmaterialien.

TIPP: Eigenkompostierung

Falls die Möglichkeit besteht, ist die Kompostierung im Privatgarten oder auf dem Quartierkompost natürlich am einfachsten und sinnvollsten. Kompost ist schliesslich der beste und günstigste Bodenverbesserer und Humuserzeuger. Eine kostenlose Beratung zur Eigenkompostierung erhalten Sie bei natur & umwelt ob- nidwalden oder unter www.kompostberatung.ch.